Pfarrverband Laa - Neudorf - Kottingneusiedl - Zlabern

Pfarrhof

Die Grundstruktur des Pfarrhofes Laa reicht bis in die Romanik zurück. Der Pfarrhof dürfte das einzige ursprünglich gemauerte feste Haus sein, das es bereits gab, als Laa noch keine Stadt war. Man kann annehmen, dass die Gründung der Stadt Laa in der Babenbergerzeit erfolgte. Größere Umbauten und Erneuerungen verliehen dem Komplex schließlich sein jetziges Aussehen. An die alten Zeiten erinnern heute noch romanische Reste an der Außenmauer, der Torbogen (17.Jh.) sowie die Rauchküche (13. Jh.).

Napoleon selbst führte 1809 das Heer an, welches nach Wien auch Laa besetzte. Er verbrachte beim Rückzug nach der Schlacht am Wagram einen Tag und eine Nacht im Pfarrhof Laa und plünderte den gesamten Weinkeller.

Die letzte große Renovierung erfolgte 1994.

 

Detail vom Stadtplan mit der Lage des Pfarrhofes (PDF)

 

 

Pfarrverband Laa - Neudorf - Kottingneusiedl - Zlabern, Kirchenplatz 18, 2136 Laa an der Thaya, Tel: 02522 / 2275 - Impressum